*
Logo


Hofmattweg 2, 3043 Uettligen
Tel.031 828 22 22,
Fax 031 828 22 20
erika.kirchen@hofmattuettligen.ch

Logo 2
  Altersheim Hofmatt
Hofmattsonne
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Wer wir sind Wer wir sind
Die Stiftung Die Stiftung
Leitbild Leitbild
Leistungen Leistungen
Tarife Tarife
Lehrstellen zu besetzen Lehrstellen zu besetzen
Lehrberufe in der Hofmatt Lehrberufe in der Hofmatt
Menu-Wochenpläne Menu-Wochenpläne
Nachrichte us dr Hofmatt Nachrichte us dr Hofmatt
offene Stellen offene Stellen
Alterswohnungen Alterswohnungen
Herunterladen Herunterladen
30 Jahre Hofmatt 6.6.2013 Fotos 30 Jahre Hofmatt 6.6.2013 Fotos
30 Jahre Hofmatt 15.6.2013 Fotos 30 Jahre Hofmatt 15.6.2013 Fotos
Führungsteam + Kontakt Führungsteam + Kontakt
Antwort-Formular Antwort-Formular
Standort Standort
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
hofmatt-direkt

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und stellen uns gerne näher vor:

Das Altersheim Hofmatt wurde im Januar 1983 eröffnet und wir von der Trägerschaft „Stiftung Hofmatt Uettligen" getragen. Die Stiftung, welche aus verschiedenen Organisationen der drei Gemeinden Wohlen, Kirchlindach und Meikirch besteht, vermietet zudem in unserer Nachbarschaft Alterswohnungen. Das zweigeschossige Heim mit freier Sicht auf die Alpen steht auf einem vom Ehepaar Louise + Alfred Blaser-Stämpfli aus Uettligen gespendeten Landstück.

Ältere Einwohnerinnen und Einwohner aus den drei in der Stiftung vertretenen Gemeinden wohnen in 52 Einzelzimmern, die mehrheitlich nach Süden ausgerichtet sind. Gegen 30 m2 gross, bestehen die Zimmer aus einem Wohn-/Schlafteil und einer Nasszelle. TV/Radio- und Telefonanschluss sind Standard. Das Bett wird vom Haus gestellt und lässt sich bei Bedarf leicht zum Pflegebett umfunktionieren. Mit Ihren persönlichen Möbeln und Ihrem Wandschmuck kann das Zimmer individuell eingerichtet und zu Ihrem gemütlichen Zuhause werden.

Für kurzzeitige Aufenthalte steht ein Ferienzimmer, welches voll eingerichtet ist, zur Verfügung.

Die Achtung Ihrer Privatsphäre ist uns besonders wichtig. So können Sie den Raum jederzeit abschliessen und bleiben ungestört. Mit dem Schlüssel gelangen Sie auch leicht zu später Stunde wieder ins Haus zurück. Dienstleistungen erbringen wir wenn irgend möglich in Ihrer Anwesenheit und nach gemeinsamen Abmachungen.

Was gegessen wird, bestimmen die Bewohnenden. Unsere Kochbrigade setzt die Menupläne schmackhaft und möglichst mit frischen Produkten um. Auf Voranmeldung können Ihre, resp. auswärtige, Gäste gerne bei uns speisen.

Damit über 24 Stunden Dienstleistungen erbracht werden können, stehen gut 60 Mitarbeitende unter Vertrag (80% in Teilzeitanstellungen). Neben dem Pflege- und Betreuungsteam arbeiten Frauen und Männer im Hausdienst, in der Küche und im Büro. Diverse Lernende lassen sich als Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe), Assistent/-in Gesundheit und Soziales, Koch, Fachmann/-frau Betriebsunterhalt und als Kauffrau/-mann ausbilden. Schön ist, dass wir für besondere Anlässe, wie z.B. Ausflüge, immer wieder freiwillige Helfer/-innen finden, welche uns kräftig unter die Arme greifen.

Unsere Cafeteria ist täglich zwischen 14.00 und 17.00 Uhr, auch für die Öffentlichkeit, geöffnet und wird seit der Eröffnung von freiwillig und gemeinnützig tätigen Frauen aus Vereinen der 3 Gemeinden bedient. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für die tolle Arbeit, die tagtäglich immer wieder mit Motivation und Freude erbracht wird!

Die Musikgesellschaft Uettligen ehrt ihre an Jahren reichen Mitbürgerinnen und -Bürger bei uns jeweils im Frühjahr und im Herbst, Jodlerchörli und andere Musikformationen bringen immer wieder Lieder und Freude ins Haus. Selbstverständlich feiern wir alle in der Gegend bekannten Feste sowie zusätzlich die hauseigenen Feiern. Turnstunden, Malen, Diskussionskreise, Singen, Basteln, Kochen in Gruppen, Arbeiten in Haus und Garten, Spiel- und Vorlese-Zirkel sowie regelmässige Gottesdienste sind nur einige Auszüge aus unserem Programm. Mehrmals im Jahr unternehmen wir Ausflüge und lassen uns auf die Welt ausserhalb der Hofmatt ein.

Auf Vorschläge für Änderungen, Neuerung und Variationen freuen wir uns und gehen wann immer möglich gerne darauf ein.

Unser aller Denken, Handeln und Fühlen steht unter unserem Leitsatz

das wichtigste sind unsere Bewohnerinnen und Bewohner, sie sollen sich sicher, wohl und gut aufgehoben fühlen.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail